Ich beschreibe im Folgenden den Bau einer Morsetaste aus Platinenmaterial. Das Original habe ich auf der Ham Radio in Friedrichshafen gesehen. An welchem Stand kann nicht mehr sagen. Auch wenn ich zugegebenermaßen kein CW-ist bin, so hat es mich dennoch nicht locker gelassen, diese Taste nachzubauen. Ich habe sie zum Ausprobieren dann an einen Arduino angeschlossen. Den Sketch dazu werde ich hier auch noch veröffentlichen.

Die Maße der Taste sind in den letzten 3 Fotos angegeben. Alle Maße sind dabei in mm angegeben.

taste_1 Hier ist das fertige Exemplar in der Gesamtansicht zu sehen. Ich habe die eigentliche Taste auf ein kleines Brett montiert. Darunter sind Gummifüsse, damit die Taste nicht verrutschen soll. Wer es schwerer und standsicherer haben möchte, montiert das eigentliche Paddle auf einer Schieferplatte oder ähnlichem.
taste_4 Ansicht von der Rückseite. Hier ist auch die Klinkenbuchse zu sehen, über die die Signale an einen Arduino oder einen Sender geführt werden.

Alle Platinenteile werden miteinander verlötet.Das Senkrechte Plättchen auf der Rückseite dient lediglich zur Stabilisierung.

taste_2  Detailansicht des Paddle.
taste_3 Detailansicht von oben. Die Kontaktgabe erfolgt an zwei M3 Gewindeschrauben. An die Kontakthalter werden M3 Muttern angelötet. Die Bohrungen durch die Kontakthalter erfolgen in 4,5mm. Eine weitere Mutter wird jeweils mit aufgeschraubt, damit man die Kontakte nach der Justierung feststellen (kontern) kann
taste_5 Detailansicht von vorn.

Zur besseren Handhabung wurden auf das Paddle noch zwei große Gummifüsse aufgeklebt.

taste_6  Draufsicht…
Taste_masse_1 Gesamtansicht mit etlichen Bemaßungen. Alle Maße sind in mm angegeben.
taste_masse_2 Weitere Maße in der Seitenansicht. Alle Maße sind in mm angegeben.
taste_masse_3 Weitere Maße in der Draufsicht. Alle Maße sind in mm angegeben.
Morsetaste aus Platinenmaterial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.