Bei fast wolkenfreiem Himmel am Startplatz gelang ein Start wie aus dem Bilderbuch.

Der Ballon ist mit einer sehr niedrigen Aufstiegsgeschwindigkeit von weniger als 2 Metern pro Sekunde gestartet. Was eine große Höhe erwarten lies. Aber auch eine lange Reisestrecke, wie man jetzt im Internet sehen kann.

Um 16:05 landete der Wetterballon (zumindest die Reste davon) in Hundsangen in der Nähe von Limburg an der Lahn. Die beiden Kapseln mit den Messgeräten gingen wohlbehalten in einem Wohngebiet nieder. Alle Geräte sind intakt und die Daten konnten von den Studenten geborgen werden. Es wurde eine Höhe von 34,8 km erreicht, was für die umfangreiche Nutzlast von ca. einem Kilogramm eine hervorragende Höhe ist. Alle Konzepte der Studenten sind voll aufgegangen. Herzlichen Glückwunsch von uns.

Nachfolgend einige Bilder des Starts und der Bergung des Ballons.

Bilderbuchstart und erfolgreiche Mission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.