Für den 1. August war für 18:20 UTC ein Kontakt der Pfadfinder in Großzerlang (Brandenburg) mit der ISS geplant. Über die Scouting-Station DP9S hatten die Teilnehmer des Bundespfadfindertreffens dort die Möglichkeit, über Funk mit dem italienischen ESA-Astronauten Paolo Nespoli zu sprechen und ihm Fragen zu stellen. Unterstützt wurde diese Aktion von Funkamateuren des ARISS-Projektes, welches jungen Menschen und Schulen den Kontakt zur Internationalen Raumstation ermöglicht.

Die Signale der ISS konnte ich auf 145,800 MHz verfolgen und aufzeichnen.

Nachfolgend der Mitschnitt des Funkverkehrs. Natürlich konnte ich die Signale aus dem Pfadfindercamp nicht nicht empfangen, dafür die ISS aber um so deutlicher. Das Rauschen, während der Durchgänge der Pfadfinder habe ich weitestgehend rausgeschnitten.

Unter nachfolgendem Link berichtet auch der RBB von dieser Aktion:
http://www.ardmediathek.de/tv/rbb-AKTUELL/Pfadfinder-schalten-zur-ISS/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3907840&documentId=44901670

 

Funkkontakt zur ISS
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.