Hier ein kurzer Beitrag aus der Rubrik „Wörtlich genommern“. Aus einem alten Koffer und einem übrig gebliebenden Autoradio habe ich kurzerhand ein Kofferradio zusammengebaut. Im Inneren befindet sich ein Bleigelakku, der das Radio mit Strom versorgt.  An der Seite ist eine 12 Volt Steckdose eingebaut, über die der Akku aufgeladen werden kann.

kofferradio_1 Detailaufnahme des eingebauten Radios.
kofferradio_2 Hier wurde eine noch vorhandene einfache Teleskopantenne für ein Auto eingebaut.
kofferradio_3 Eine 12 Volt Steckdose ermöglicht sowohl das Aufladen als auch den Anschluss von externen 12V-Verbrauchern.

Der Hauptschalter war zunächst nicht vorgesehen. Aber es stellte sich heraus, dass bei der kleinen Batterie, die eingebaut wurde, durch den Standby-Betrieb der Akku relativ schnell „leergesaugt“ wurde. Daher wird durch den Hauptschalter das Radio komplett von der Stromversorgung abgetrennt.

kofferradio_4 Dieses Foto zeigt die fliegende Verdrahtung im inneren des Koffers.

 

Kofferradio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.